Bezirkegruene.at
Navigation:
am 15. Dezember 2017

Stille Nacht trotz Weihnachtsmann?

Manfred Hackl - Wie erlebst du die Vorweihnachtszeit? Gelingt es dir, dich dem allgemeinen Trubel etwas zu entziehen? Und wie schaut es mit den Geschenken aus?

Es sind nur noch wenige Tage bis zur angeblich stillsten Nacht des Jahres. Der Anlass des Festes, die Geburt von Jesus Christus, ist hinter all den Geschenken und Erwartungen in den Hintergrund gedrängt worden. Glücklich ist, wer mit kleinen Kindern Weihnachten feiern kann, denn in ihren freudig-erwartungsvollen Augen spiegelt sich der wahre Reiz dieses Festes.

Für viele andere ist Weihnachten leider zum Abschluss einer hektischen und oft spannungsgeladenen Vorweihnachtszeit geworden, wo zwischen feuchtfröhlichen Weihnachtsfeiern und Einkaufsstress kaum Zeit für die wichtigen Dinge bleibt.

Weihnachtsstress muss nicht sein

Machen wir uns den Stress nicht oft selbst?

Wo steht geschrieben, dass die Geschenke jedes Jahr prächtiger und aufwändiger werden müssen? In unserer Überflussgesellschaft haben die zu Beschenkenden ohnehin meist schon alles oder könnten es sich leisten, wenn sie wollten. Daher wird häufig aus Mangel an Ideen einfach nur irgendetwas Unnützes gekauft, aufwändig verpackt und unter den Christbaum gelegt. Bald darauf landen manche dieser Geschenke schon wieder im Müll, verschwinden im Keller oder am Dachboden, oder werden günstigstenfalls bei ebay versteigert.

Geschenktipp: Regional, Bio, Fair 

Gute Umsätze im Weihnachtsgeschäft sind für viele Wirtschaftsbranchen überlebenswichtig. 

Doch noch wichtiger ist, dass wir auch beim Schenken an unsere Verantwortung der Umwelt und den künftigen Generationen gegenüber denken.

​Fair-Trade statt Massenware, Biolebensmittel statt gentechnisch veränderte Produkte, langlebige Qualität aus Europa statt Billigramsch aus China, Produkte und Dienstleistungen aus der Region statt weit transportierten Importen. Oder schenken wir gemeinsame kulturelle oder sportliche Aktivitäten, wie einen Theaterbesuch, einen Kabarettabend, einen Winterspaziergang, eine Radtour für den nächsten Frühling.


Und denken wir auch daran, die Unternehmen in unserer Stadt zu stärken und die schöne Atmosphäre, gute Beratung und persönlichen Kontakte dem Einkauf im Internet vorzuziehen.

​Auch wenn die Geschenke für heuer vielleicht schon eingekauft sind - denn der Handel beginnt ja bereits im Oktober mit Weihnachtsreklame - ein kleiner Trost: Weihnachten kommt auch nächstes Jahr sicher wieder.

Viel Energie für die letzten Aufgaben des Jahres und dann viele schöne Feiertagsstunden mit Familie und Freund/innen.

Ein gesegnetes Weihnachtsfest und viel Glück und gesundheit im neuen Jahr wünschen dir die Grünen Braunau.

Jetzt spenden!