Bezirkegruene.at
Navigation:
am 3. September

Silber für Dr. Oskar Bertl

Elke Gapp Gemeindegruppen-Sprecherin - Wer in Braunau über das Thema Umweltschutz spricht, kommt an Dr. Oskar Bertl nicht vorbei. Nun wurde der bekannte Umfallchirurg a.D. und allseits geschätzte Grünpolitiker, für seine Arbeit im Gemeinderat mit dem silbernen Verdienstzeichen der Republik Österreich ausgezeichnet.

Dienstag, 29. August 2017: Silber für drei Jahrzehnte engagierte und erfolgreiche Arbeit im Braunauer Gemeinderat.

Oskar Bertl gehört zu den Umweltschützern der ersten Stunde.
1985 hat er die Bürgerliste Forum Mensch und Umwelt, die Vororganisation der Grünen Braunau, mitbegründet und war bis 2015 als Grüner Gemeinderat aktiv.

In dieser Funktion und als Vorsitzender des Umwelt- und Planungsausschusses und Vorsitzender des Energie-Arbeitskreises hat er die Braunauer Umweltpolitik stark geprägt. Mehr noch. Er hat wesentlich dazu beigetragen, dass Umweltschutz in Braunau zum Thema wurde.

Oskar Bertl:

Brisante Umweltthemen gab es immer. 1985 waren es die Luftverschmutzung durch die AMAG Elektrolyse - der Wald hinter der AMAG, die sogenannte Todeszone, bestand nur mehr aus verkrüppelten, fluorgeschädigten
Bäumen. Die AMAG Deponie musste dringend saniert werden. Und es war notwendig sich gegen die  Schnellstraße S 9 zu wehren, eine 24 Meter breite
Regionalautobahn als Verlängerung der A 94 bis Ried. Später dann gegen die
geplante Giftmüllverbrennungsanlage und die Giftmülldeponie in Ranshofen.
​​Es waren turbulente Zeiten. Einigen Mächtigen gefiel unser Engagement überhaupt nicht. Um uns mundtot zu machen, wurde eine schmutzige Kampagne gestartet. Man schaltete die Staatspolizei ein, legte Akten über uns an und Mandataren von uns wurde die Kündigung angedroht, sollte das Engagement in Bürgerliste nicht beendet werden. Auch versuchte man meinen Ruf als Arzt zu zerstören.
​Da brauchte die Gruppe schon eine Riesenportion Mut und Idealismus um trotzdem weiter zu machen. Doch der Zusammenhalt in der Gruppe und der Rückhalt in der Bevölkerung waren so groß, dass wir diese Zeit ohne größere Blessuren überstanden. Ganz im Gegenteil – wir gingen gestärkt daraus hervor. 
Im Laufe der Jahre haben sich die Themen etwas gewandelt, in Richtung Erneuerbare Energien, umweltfreundlicher Verkehr und Klimaschutz. Und es ist wichtiger denn je, sich dafür einzusetzen.

Wir freuen uns sehr mit Oskar Bertl und sind stolz auf ihn und seine wertvolle Arbeit.




Aktiv  werden.  Das  ist  Grün.  Banner  rechts.