Bezirkegruene.at
Navigation:
am 13. September

Sicher zur Schule

Elke Gapp Gemeindegruppen-Sprecherin - Je mehr Kinder zu Fuß oder mit dem Rad unterwegs sind, desto sicherer wird der Schulweg für alle. Deshalb möchten wir Eltern ermutigen ihren Kindern zuzutrauen, den Weg zur Schule selbstständig zu bewältigen.

​​​Ein Kind, das seinen Schulweg zu Fuß oder mit dem Rad zurück legt, hat täglich gesunde Bewegung und entwickelt Selbstständigkeit. Gleichzeitig ermöglicht der Schulweg, das richtige Verhalten im Straßenverkehr zu lernen und wichtige Erfahrungen zu sammeln. Kinder sind meist sehr stolz darauf, wenn sie ihren Schulweg alleine bewältigen.


Tipps für mehr Sicherheit am Schulweg


  • Den Schulweg bereits in den Ferien üben. Dabei Kinder auf Gefahrenstellen aufmerksam machen.​
  • Rollentausch: Kinder bringen die Eltern zur Schule und erklären selbst die gefährlichen Stellen.​
  • Das Kind darauf aufmerksam machen, dass Sehen nicht automatisch auch Gesehen werden bedeutet.​
  • Dem Kind erklären, dass nur Fußgänger/innen sofort stehen bleiben können, alle anderen Verkehrsteilnehmer/innen haben einen Bremsweg.
  • Manchmal kann ein Umweg über eine weniger frequentierte Straße mehr Sicherheit bedeuten.
  • Gute Ausrüstung: Reflektierende Schultaschen und Kleidung mit Reflektorstreifen oder Warnwesten. Für Kinder, die mit dem Rad zur Schule fahren, ist ein Fahrrad mit funktionierenden Lichtern und Bremsen unbedingte Voraussetzung.​​​

Um Schulwege sicherer zu machen, sind alle Verkehrsteilnehmer/innen aufgerufen, sich rücksichtsvoll zu verhalten.​

Besonderen Dank an die Schülerlots/innen, die sehr zur Sicherheit der Schulkinder beitragen!

Alles Gute am Schulweg und viel Freude im neuen Schuljahr!

















 






Jetzt spenden!