Bezirkegruene.at
Navigation:

Sei dabei!

In der Gemeinde mitgestalten lohnt sich


Wir Braunauer Grünen sind eine offene, bunt zusammengewürfelte Gruppe. Bei uns sind alle willkommen, die sich für vorausschauende, aktive und mitunter auch unkonventionelle Umweltpolitik in der Gemeinde interessieren.

Gegründet als Bürgerliste "Forum Mensch und Umwelt" (FMU)  sind wir seit 1985 im Braunauer Gemeinderat tätig. Seit 2005 sind wir "Die Grünen Braunau".

Reihe hinten: Manuel Parfant, Lizeth Außerhuber-Camposeco, Manfred Hackl, David Stögmüller, Fritz Schmid, Josef Ortner, Gerhard Herlbauer. Reihe vorne: Gapp, Anja Brunner, Oskar Bertl. Nicht am Foto: Helga Hackl

Mach mit! Du bist herzlich willkommen!


Das haben wir schon erreicht


​Die Liste bisher erreichter Grüner Ziele ist, auch dank vieler umweltbewusster Bürger/innen und der konstruktiven Zusammenarbeit im Gemeinderat, sehr umfangreich.

  • Auf unseren Antrag hin wird das Unkrautvernichtungsmittel Glyphosat wird auf den Flächen der Gemeinde nicht mehr eingesetzt.
  • 30 km/h Zone beim Kindergarten Haselbach
  • Braunau bekommt einen Motorikpark.
  • Fünf Solarschulen für Braunau
  • Citybus fährt MIttags durch.
  • Braunau wird TTIP freie Gemeinde
  • Braunau bekommt einen Radbeauftragten
  • Für Bauhof und Gärtnerei wird bei der Zusammenlegung eine umweltfreundliche Pelletsheizung errichtet.
  • Ziele, Maßnahmen und Projeke für das Gesamtenergiekonzept beschlossen
  • Vierte Gruppe für die Krabbelstube.
  • Beleuchtung Radweg hinter Seniorenheim
  • Radweg Erlalchweg: Erster flexibler Radweg
  • Beschluss AGENDA21
  • Radwege: Salzburgerstraße, Laab
  • Jugendtreffpunkt Neustadt
  • Braunau bekommt ein Gesamtenergiekonzept
  • Neues Citybuskonzept: Halbstundentakt, attraktivere Lininenführung
  • Ausweitung 30 km/h Zone bei HTL.
  • Buchenwald wird Naturschutzgebiet.
  • Braunau tritt dem Bodenbündnis bei.
  • Enknach und Mattig werden renaturiert.
  • Braunau wird "Gesunde Gemeinde".
  • Schülerhort zieht in die Pestalozzischule.
  • Radfahren gegen Einbahnen wird erlaubt.
  • Jugendräume in Ranshofen und im alten Gefängnis.
  • Die Geothermie (Erdwärme) wird für Braunau genutzt.
  • Erfolgreicher Widerstand gegen Giftmüllverbrennungsanlage.
  • Erfolgreicher Widerstand gegen Giftmülldeponie.
  • Braunau baut PVC-frei und HFCKW-frei.
  • Braunau verzichtet auf Tropenholz.
  • Umweltfond: Energiesparende Maßnahmen Privater werden gefördert.
  • Braunau tritt dem Klimabündnis zum Schutz der Erdatmosphäre bei.
  • 30 km/h Zonen zur Verkehrsberuhigung.
  • Citybus für Braunau.
  • AMAG-Deponie wird saniert.
  • Erfolgreicher Widerstand gegen Bau der S 9
Aktiv  werden.  Das  ist  Grün.  Banner  rechts.